Persönlichkeitstutoren für Kinder - "PeTuKis" in steirischen Volksschulen

Bericht von: Helga Thomann, LSI für Volksschulen

2002 haben die ersten 20 "Petukis" nach 2 jähriger Ausbildung ihre Tätigkeit in den steirischen Volksschulen und vor allem in der LehrerInnenfortbildung aufgenommen.

Ziel ist, bis zum Jahr 2005 in jeder Volksschule mindestens 1-2 Lehrkräfte zu haben, die sich zu den Themen:

Selbstwertgefühl,
Kommunikation und
Konfliktlösung

so intensiv fortgebildet haben, dass sie an der eigenen Schule als Experten eingesetzt werden können.

  • Die LehrerInnenpersönlichkeit soll in der Art des Umgangs mit Schülerinnen und Schülern vorbildhaft wirken.
  • Konfliktlösungsstrategien und Kommunikationspraktiken sollen auf spielerische Weise in den Unterricht eingebaut werden.
  • Durch kindgerechte Übungen sollen die Kinder befähigt werden, ihre Stärken zu erkennen und dadurch ihr Selbstwertgefühl zu festigen.

Das Konzept wurde von Frau Dr. Eva Chibici-Revneanu, damals noch Lehrerin an einer Privatschule, jetzt Bezirksschulinspektorin in Graz, erstellt.

Buch: ("Vom starken Ich zum neuen Du" - Veritas Verlag).

Als Landesschulinspektorin habe ich darauf geachtet, dass in die Ausbildungsmodule der Petukis auch andere relevante Strömungen wie :

Ermutigung,
Philosophieren mit Kindern,
Suchtprävention durch Stärkung des Selbstwertgefühls und
Anregungen von Dr. Zollneritsch (Schulpsychologie)
aufgenommen werden.

Im Mai 2004 haben weitere 20 Petukis den Ausbildungslehrgang abgeschlossen und erhielten ihr Zertifikat. Auch sie werden ihr Know how zur Verfügung stellen und mithelfen, die Qualität an steirischen Schulen zu verbessern.
"Halt geben - Haltung finden"
ein Film-unterstütztes Projekt an steirischen Volksschulen
Bericht von: Helga Thomann, LSI für Volksschulen

Ziel des Projekts:

  • Persönlichkeitsentwicklung über Stärkung des Selbstwertgefühls und
  • Verbesserung der körperlichen Haltung von steirischen GrundschülerInnen
  • durch Übungen, die in den Schulalltag eingebaut werden können.
  • Bewusstseinsbildung durch Thematisierung bei
  • BezirksschulinspektorInnenkonferenzen und Pädag. Konferenzen in den
  • Schulen bzw. bei Fortbildungsveranstaltungen.

Was bereits geschah

Persönlichkeitstutoren für Kinder ("Petukis") wurden ausgebildet und sind im Einsatz, mit dem Ziel bis Ende 2005 an jeder steir. Volksschule mindestens 1 umfangreich ausgebildete Lehrperson zu haben, die andere LehrerInnen oder auch Eltern an der Schule informieren kann.( 3 "Säulen": Kommunikation, Konfliktlösung, Selbstwertstärkung)

Das Projekt "Halt geben - Haltung finden" wurde mit einer zentralen Fortbildungsveranstaltung im März gestartet und soll mindestens 1 x jährlich die ExpertInnen zusammenführen. Die Stärkung des Selbstwertgefühls der Kinder soll als wichtige Voraussetzung für effektives Lernen gesehen werden."

Was soll durch das Video erreicht werden?

Im Film soll gezeigt werden, wie Petukis mit den Kindern an Themen arbeiten, durch die verschiedenen Stärken der Kinder offengelegt werden. ("Halt geben")

Der Film soll aber auch Lehrer als Vorbilder präsentieren, die sowohl in ihrem Umgang mit den Kindern stets wertschätzend sind und Kinder (im wahrsten Sinne des Wortes) "aufbauen" und ermutigen, als auch (im 2. Teil) durch richtige Körperhaltung ein Vorbild sind.
Im 2. Teil des Films wird gezeigt, wie durch richtige Bewegung in der Schule bzw. durch einige Übungen während des Unterrichts die "Haltung gefunden" werden kann und Haltungsschäden vermieden werden können.

Der Film soll ein Anstoß sein, dass LehrerInnen sich wieder stärker mit diesen Themen beschäftigen.

Ausgebildete Petukis und ausgebildete GesundheitsmoderatorInnen bzw. Gesundheits-pädagogInnen sollen an den Grundschulen eine "Achse" bilden, die laufend auf Projekte und Angebote aufmerksam macht, die zu diesem Schwerpunkt angeboten werden.
Im "Jahr der Erziehung durch Sport" kann auch beleuchtet werden,
wie durch eine verbesserte Haltung das Wohlbefinden insgesamt gesteigert wird, aber auch der "Umkehrschluss", dass
durch demütigende und entmutigende Außerungen negative Auswirkungen auf die körperliche Haltung möglich sind.

Der Film ist ab Schulbeginn (Sep. 04) verfügbar.