Verfahren zur Aufnahme an öffentlichen Schulen

Erlass


Die Aufnahmsverfahrensverordnung gilt nur für die Aufnahme in öffentlichen Schulen der im Schulorganisationsgesetz geregelten Schularten. Vom Geltungsbereich ausgenommen sind Volks- Sonder- und Berufsschulen sowie alle Privatschulen. Mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten können Privatschulen § 3a Abs. 5 Z 1 der Aufnahmsverfahrensverordnung analog anwenden (Meldung der „vorläufigen Schulplatzzuweisungen“ an die AHS und an den Landesschulrat).