Im Lehrplan der Neuen Mittelschule, veröffentlicht im BGBl. II - Ausgegeben am 30. Mai 2012 - Nr. 185, ist im DrittenTeil unter der Überschrift "Schul- und Unterrichtsplanung" (Seite 13) festgelgt:


Der Bund finanziert weiterhin sechs zusätzliche Wochenstunden je NMS-Klasse. Diese zusätzlichen sechs Lehrerwochenstunden stehen jeder NMS-Klasse zweckgewidmet für Individualisierungs-maßnahmen in den differenzierten Pflichtgegenständen (Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache) im Sinne der Lehr- und Lerninhalte der Neuen Mittelschule zur Verfügung.

Parallel dazu sind auch jene Ressourcen an Unterrichtsleistung, die durch den Wegfall der äußeren Differenzierung (Leistungsgruppen in der Hauptschule) generiert werden, in den differenzierten Pflichtgegenständen ebenfalls dafür einzusetzen.

Dadurch sollte Vertrauen geschaffen werden, dass die Spirale abwärts endlich gestoppt ist.

Brief an BM Heinisch-Hosek